Die #climatechallenge basiert auf einem Workshop-Format, das 2014 an der Hochschule Konstanz ins Leben gerufen wurde (www.climatechallenge.cc). Das ursprüngliche Projekt unterstützt Menschen dabei, Wege für langfristigen Klimaschutz an ihrer Hochschule zu entdecken. Die #climatechallenge wird seit 2023 von Germanwatch, dem KAT und netzwerk n weiterentwickelt und nun auch an Schulen, Hochschulen, außerschulischen Lernorten und in Kommunen angeboten.

Das Projektteam

Als Projektteam der #climatechallenge bringen wir unsere diversen Expertisen und ein hohes Maß an Prozessoffenheit ein, um das Bildungsformat stetig weiterzuentwickeln und deutschlandweit zu verbreiten. Dafür erarbeiten wir zielgruppenspezifische Materialien, kooperieren mit anderen Akteur:innen im Bereich Klimaschutz und bilden Multiplikator:innen für die #climatechallenge aus.

Germanwatch e.V. (Verbundkoordination) engagiert sich als unabhängige Entwicklungs-, Menschenrechts- und Umweltorganisation unter dem Motto „Hinsehen. Analysieren. Einmischen“ seit 1991 für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen. Mit dem „Handabdruck“ als Engagement- und Bildungskonzept befähigt Germanwatch zum Mitgestalten der gesellschaftlichen Transformation. Deine Ansprechpartnerinnen:

Daniela Baum
Daniela Baum

Daniela Baum ist Verbundkoordinatorin und Ansprechpartnerin für Schulen und außerschulische Lernorte. Bildung, Kommunikation und Engagement für eine sozial-ökologische Transformation der Gesellschaft sind für sie seit langem Beruf und Berufung, andere dafür zu begeistern eine große Freude.



Carina Spieß
Carina Spieß

Carina Spieß ist in der #climatechallenge Ansprechpartnerin für Pressefragen, Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und mediale Kooperationen. Als Bildungsreferentin für nachhaltige Entwicklung ermutigt sie mit dem Handabdruck zu wirksamem Nachhaltigkeits-Engagement.

Kontakt: info@climatechallenge.de | www.germanwatch.org/climatechallenge

Das Karlsruher Transformationszentrum für Nachhaltigkeit und Kulturwandel (KAT) vereint Forschung, Bildung, Beratung und Prozessbegleitung. Es gestaltet, erforscht und begleitet die Entwicklung der Gesellschaft hin zu einer Kultur der Nachhaltigkeit, um gesellschaftliche Grenzen, Einzelinteressen und überkommene Strukturen zu überwinden. Angesiedelt ist das KAT am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Deine Ansprechpartner:innen:

Annika Fricke
Annika Fricke

Annika Fricke hilft weiter bei Fragen rund um das Thema Kompaktschulungen für Akteure aus Kommunen, Quartieren und Vereinen. Sie ist seit einigen Jahren als Wissenschaftlerin am KIT tätig und forscht rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Lehre, Reallaboren, Kultur und Selbstexperimenten.

Markus Szaguhn
Markus Szaguhn

Markus Szaguhn ist für das Monitoring des Projekts zuständig und hält Kompaktschulungen im kommunalen Kontext. Er ist Wissenschaftler am KIT und arbeitet im Bereich der transformativen und transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung.

Eva Wendeberg
Eva Wendeberg

Eva Wendeberg ist in der #climatechallenge für die CO2-Bilanzierung der Challenges zuständig. In den Schulungen für kommunale Akteur:innen motiviert sie Menschen als Multiplikator:innen für den Klimaschutz aktiv zu werden.

Kontakt: climatechallenge@transformationszentrum.org | www.transformationszentrum.org

netzwerk n ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich Studierende, Initiativen, Promovierende und junge Berufstätige mit den unterschiedlichsten fachlichen Hintergründen für einen strukturellen Wandel von Hochschulen im Sinne der Nachhaltigkeit in Lehre, Forschung, Betrieb, Governance und Transfer einsetzen. Deine Ansprechpartner:innen:

Leonie Schröpfer
Leonie Schröpfer

Leonie Schröpfer ist in der #climatechallenge für den Bereich Hochschule sowie für die Begleitung und Weiterbildung der Climate Challenger:innen zuständig. Sie vereint Praxis und Theorie zu transformativer Bildung, mit einem besonderen Augenmerk auf die darin liegenden Gerechtigkeitsfragen.

Sebastian Ziegler
Sebastian Ziegler

Sebastian Ziegler ist in der #cc dein Ansprechpartner für die Anpassung an den Hochschulkontext. Als ehemaliger Vorsitzender der Studierendenvertretung und Mitarbeiter eines Studentischen Green Office setzt er sich für die strukturelle Veränderung an Hochschulen ein.

Kontakt: climatechallenge@netzwerk-n.org | www.netzwerk-n.org


Als Projektteam wollen wir sozialen Ungleichheiten entgegenwirken und versuchen, eine gleichberechtigte Teilnahme an der #climatechallenge und unseren Schulungen zu ermöglichen. Wir laden daher besonders Menschen mit Diskriminierungserfahrung, Behinderung, Fluchterfahrung und Menschen aus der LGBTQI+ Community zur Teilnahme ein. Bei besonderem Bedarf und Rückfragen könnt ihr Kontakt mit unserer Projekt-AG Diskriminierungssensibilität aufnehmen unter climatechallenge@netzwerk-n.org.

Der Projekt-Beirat

Der Projektbeirat begleitet die Weiterentwicklung der #climatechallenge und unterstützt die Verbreitung des Angebots.

Die Mitglieder des Beirats

Haya Abed Alaziz

Haya Abed Alaziz möchte sich bundesweit für Jugendbeteiligung und Klimaschutz stark machen und engagiert sich deshalb beim youpaN.

Dr. Michael Bilharz

Michael Bilharz
Michael Bilharz
Michael Bilharz arbeitet seit 2008 am Umweltbundesamt. Als Allrounder in Sachen nachhaltiger Konsum verantwortet er den UBA-CO2-Rechner und das UBA-Verbraucher:innenportal. Zuvor hat er die Big Points und Key Points nachhaltigen Konsums „erfunden“. Ehrenamtlich ist er Vorstandssprecher des bundesweit tätigen Vereins „3 fürs Klima“, war Initiator von dieKlimawette.de und 2021 dafür 100 Tage mit dem Lastenrad quer durch ganz Deutschland unterwegs.

Inga Thao My Bui

Inga Thao My Bui
Inga Thao My Bui
Inga Thao My Bui arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Internationalen Studien- und Sprachenkolleg Mainz und studiert Bildung – Nachhaltigkeit – Transformation (M.A.) an der HNE Eberswalde. Sie ist Klimaaktivistin und engagiert sich seit drei Jahren für Klimagerechtigkeit bei zahlreichen Initiativen wie Students for Future, netzwerk n e.V., Klimabildung e.V. und im youpaN. Außerdem moderiert sie freiberuflich Konferenzen, Workshops und gibt Coachings für studentische Initiativen.

Katharina Ebinger

Katharina Ebinger
Katharina Ebinger
Katharina Ebinger ist Politikwissenschaftlerin und Soziologin mit Fokus auf Stadtplanung und Partizipation. Sie hat rund 10-jährige Erfahrung in inter- und transdisziplinärer Prozessgestaltung und Organisation in sozialen Bewegungen Katharina ist Mitglied der Wissenschaftspolitischen Kommission im BUND e.V. und hat das Buch „Draußen ist es anders. Auf neuen Wegen zu einer Wissenschaft für den Wandel“ mitkonzipiert.

Timo Graffe

Timo Graffe
Timo Graffe
Timo Graffe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Mainz. Dort koordiniert er das Zukunftsmodul, ein interdisziplinäres Lernangebot für Klima- und Nachhaltigkeitsbildung. In seiner Freizeit ist er noch bei Teachers, Students und Scientists for Future aktiv.

Prof. Dr. Maike Sippel

Prof. Dr. Maike Sippel
Prof. Dr. Maike Sippel
Maike Sippel ist Professorin für Nachhaltige Ökonomie an der HTWG Konstanz. Ihre Leidenschaft gilt Projekten im Grenzbereich von Wissenschaft, Lehre und Gesellschaft sowie dem Schaffen von Nischen, in denen konkret Wandel entstehen kann. Hierzu entstand auch das mit dem Baden-Württembergischen Lehrpreis für Nachhaltigkeit ausgezeichnete Format der #climatechallenge.

Zurück zur Hauptseite